"Die Puppenecke ist was für Mädchen. Da gehen Linus und ich nicht rein. Außer die Lydia und die Mareike sind da. Dann sind wir Puppenpapas, oder wir spielen Schule..."

Manuel, 5 Jahre alt

 

...und dabei probieren die Kinder sich in verschiedenen Rollen aus. Sie imitieren die Erwachsenen, spielen Situationen nach, die sie kennen – oder sie interpretieren Situationen neu, so dass sie wie gewünscht verlaufen. Das Spiel mit Puppen macht Spaß und fördert sämtliche soziale Fähigkeiten, insbesondere das Einfühlen in Andere. Das Nachspielen hilft oftmals beim Reflektieren und Verstehen eigener Erlebnisse.